Edelstahl

Als Edelstahl wird ein Stahl bezeichnet, der einen besonders hohen Reinheitsgrad aufweist. Der Schwefel- und Phosphorgehalt beträgt max. 0,035%. Es handelt sich dabei um einen Stahl, dem verschiedene Legierungsmetalle zugesetzt werden. Dies kann u.a. Kobalt, Nickel oder Chrom sein.

Sorten:

z.B. Korrosionsbeständige Edelstähle (1.4301, 1.4571), hitzebeständige Edelstähle (1.4828)

Produkteigenschaften/ Vorteile:

– Thermisch hoch belastbar
– Glatte Oberfläche
– Vielseitig einsetzbar, da schweiß- und bearbeitbar
– Hohe Wärmeleitfähigkeit
– Chemisch beständig
– i.d.R. hohe Korrosionsbeständigkeit (je nach Edelstahltyp)