Hartmetall

Hartmetall ist ein Verbundwerkstoff, der zu über 90 % aus Wolfram-Karbiden besteht in Kombination mit einer metallischen Matrix. Hartmetall wird gepreßt und gesinternt, dadurch erhält der Werkstoff seine Haupteigenschaften: Härte und Verschleißfestigkeit.

Sorten:

Es gibt verschiedene Hartmetall-Sorten, je nachdem welcher Stoff zugesetzt oder als Alternative zu Wolfram verwendet wird.

Wir verwenden u.a.:
CAR = Contex Abrasive Resistant Hartmetall
CIR  = Contex Impact Resistant Hartmetall
CMS = Contex Mining Special Hartmetall
CSR = Contex Stick Resistant Hartmetall

CAR Hartmetall (abreibungs-resistentes HM) kommt bei uns in den meisten Fällen zur Verwendung. Es ist hoch verschleißfest und bietet beste Eigenschaften gegen Abrasion. Es findet Einsatz bei hohem Verschleiß ohne Schlagbeanspruchung.
CIR Hartmetall (schlag-resistentes HM) ist ein hoch schlagfestes Hartmetall, welches neben abrasionsresistent gleichzeitig auch extrem bruchfest ist. Es findet Einsatz bei Verschleiß mit teilweise intensiver Schlagbeanspruchung (wie z.B. Rüttelischleisten mit Stahlpaletten).
CSR Hartmetall (anbackungs-resistentes HM) bietet beste Eigenschaften gegen Abrasion und ist zudem noch hoch gleitfähig für den Einsatz z.B. im Tonbereich.
CMS Hartmetall (Bergbau-Spezial) ist besonders schlagfest. Das Hartmetall ist abreibresistent und zugleich bruchfest – ideal für den Einsatz bei hohem Verschleiß mit teilweise nicht zu intensiver Schlagbeanspruchung. Diese sind besonders im Bergbau, in der Papierindustrie, bei Mahlbahnen und Produkten mit auftretenden Scherkräften zu finden.

 

Produkteigenschaften/ Vorteile:

– Hohe Härte
– Hohe Warmhärte (bis 1000°C)
– Hohe Verschleißfestigkeit
– Korrosionsfestigkeit

Einsatz des Werkstoffs:

Produkte, bei denen geschweißte, gehärtete oder gegossene Legierungen an ihre Grenzen stoßen

Hartmetallbestückung

– Für äußerst verschleißintensive Anwendungen
– Flexibel dank neuer Hartmetalle
– Auch umweltfreundlich recyceltes Hartmetal
  wird verwendet
– Ermöglicht Kostensenkungspotential bei
  Ersatzteilen
– Einsparungen von Wartungskosten (drastische
  Kostenreduktion durch wegfallende
  Stillstandszeiten und Wartungsaufwand,
  Entlastung des Fachpersonals, flexiblere
  Personaldisposition)
– Konstante Mischqualitäten
– Drastische Abfallreduzierung
– Weniger Probleme bei der Entsorgung
– Austausch einzelner Platten möglich (weitere
  Abfallreduzierung, Reparatur mit geringem
  Kostenaufwand)

Wir beraten Sie gerne, welche Kombination für Ihre Bedürfnisse die richtige ist.